Geschichte

Arbeitslosigkeit und Sucht sind geprägt von Verlust der Handlungskontrolle, zunehmender sozialer Ausgrenzung und Individualisierung von Konflikten bei gleichzeitig abnehmender Realitätserfahrung. Die negativen Folgen der Abhängigkeit werden durch die Erfahrungen bei Verlust des Arbeitsplatzes potenziert.

Um für (langzeit-) beschäftigungslose suchtkranke Menschen Perspektiven zu schaffen, startete mit Jänner 2009 das Projekt Offline als niederschwelliges Beschäftigungsprojekt in Graz. Finanziert wird das Projekt Offline von der Santner Privatstiftung (Besitzer der Firma Anton Paar) und durchgeführt von der Caritas.

Die offizielle Eröffnung des Projekts wurde am 23. Juni 2009 begangen. Gleichzeitig wurde damit begonnen, Produkte für den projekteigenen Laden Offline Retail aufzubereiten, welcher am 18. August 2009 seine Tore öffnete und am 16. Oktober 2009 die offizielle Eröffnung feierte.

Ebenfalls im Frühsommer 2009 wurden erste Außenaufträge wie Sanierungs- und Ausbesserungsarbeiten im Innen- und Außenbereich übernommen.